Überblick | Resultate

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 |

Ergebnisse

LäuferInnen

407

Kilometer

5'689

Spenden

136'100.–

Projekte

Das internationale Projekt: Förderung und Bildung von Jugendlichen in Kolumbien

 

Seit mehr als vierzig Jahren wütet in Kolumbien ein sinnloser Bürgerkrieg zwischen Regierungskräften, Paramilitärs, Grossgrundbesitzern und Guerilla, von dem vor allem die Drogenmafia profitiert. Opfer ist die Zivilbevölkerung.
Drei Millionen Menschen sind aus ihren Dörfern vertrieben worden, sind Flüchtlinge im eignen Land. Der YMCA wirkt dieser Spirale von Gewalt entgegen indem er Jugendliche gezielt stärkt, fördert und ausbildet und ihnen so neue Perspektiven aufzeigt. Die rund 1’300 Jugendlichen, die vom Nationalprogramm
des YMCA Kolumbiens direkt profitieren, stammen aus sozial schwachen Schichten und haben in ihrem Leben schon oft Gewalt erlitten.

Durch gezielte Ausbildung fördern die Jugendlichen ihr Potential und entwickeln Selbstwertgefühl. Sie sollen zu engagierten und verantwortungsvollen Menschen werden. Der YMCA arbeitet in vier Programmbereichen: Partizipation/ Organisation, Gesundheit, Berufsausbildung, Koexistenz /Frieden. Der YMCA begleitet sie in diesem Prozess sowohl als Gruppen als auch als Einzelpersonen.
In ihrem eigenen Umfeld, im Quartier und der Nachbarschaft setzen die Jugendlichen das erworbene Wissen in konkreten Projekte um und tragen so zu einer positiven sozalen Entwicklung in ihren Gemeinschaften bei.

Der YMCA Kolumbien bietet so den Jugendlichen eine wichtige Alternative zu den bewaffneten Gruppen wie Guerilla und Paramilitär.
Das Projekt «Förderung und Bildung von Jugendlichen» wird in den fünf lokalen YMCAs der Städte Bogotá, Medellín, Santander, Armero-Guayabal und Risaralda durchgeführt und durch den kolumbianischen Nationalverband koordiniert. Der Frauenfelder 2 Stunden Lauf unterstützt konkret das Projekt in Medellín.

www.horyzon.ch

Das lokale Projekt: Umbau für mehr Sicherheit beim Cevihaus Frauenfeld

 

Im Cevi Frauenfeld erleben weit über 100 Kinder aus Frauenfeld und Umgebung in Programmen und Lagern mit Spiel, Sport, Geschichten und Theater die Gemeinschaft.
Sind die Kinder zu Jugendlichen herangewachsen, übernehmen viele selber Verantwortung als GruppenleiterIn und geben Werte wie Freundschaft und Vertrauen an die Jüngeren weiter. Sie werden in zahlreichen Kursen sorgfältig für ihre Aufgabe ausgebildet. Die Programme für die Kleinsten finden oft im und um das Cevihaus statt, das an sich ideal dafür ist. Mit dem steigenden Verkehrsaufkommen auf der Walzmühlestrasse beim Cevihaus wird es notwendig, die Sicherheit für die Kinder zu verbessern. Der Beitrag des 2 Stundenlaufs hilft dem Cevi, die nötigen Umbauarbeiten zu realisieren.

www.cevi-frauenfeld.ch